Marie-Aude Murail – Simpel

Ausgezeichnet mit dem Jugendliteraturpreis 2008

294 Seiten


Fischer Taschenbuchverlag

ISBN 9783596185962

7,95 €

Simpel spielt gern mit Playmobil. Er sagt: „Hier sind alle total blöd“, wenn hier alle total blöd sind, und er kann total schnell zählen: 7, 9, 12, B, tausend, hundert. Simpel ist zweiundzwanzig Jahre alt, doch mental ist er auf der Stufe eines dreijährigen Kindes. Gut, dass sich sein siebzehnjähriger Bruder um ihn kümmert. Doch Simpel zu betreuen ist alles andere als simpel. Und als die beiden Brüder in eine Studenten-WG ziehen, da wird es erst recht kompliziert. Doch nach anfänglichem Misstrauen können die Mitbewohner gar nicht anders, als Simpel ins Herz zu schließen!


Simpel ist 22 Jahre alt.  Er lebt in einer Anstalt für geistig Behinderte. Simpel hasst es dort, weil dort  „alle doof sind“ so Simpel. Sein 17jähriger Bruder Colbert plant, trotz Abraten ihres Vaters, ihn dort rauszuholen und sich zusammen in Paris niederzulassen.   Dies gestaltet sich jedoch schwieriger als gedacht. Die Vorurteile überwiegen und niemand weiß mit Simpel umzugehen.

Colbert beschließt seine Pläne zu ändern und nach einer schon existierenden Wohngemeinschaft Gleichaltriger zu suchen. Er hofft, dass diese Simpel eher akzeptieren werden.

Die beiden haben ihren Besuch in einer WG angemeldet und Simpel soll sich wie ein „ganz normaler 22 jähriger“ benehmen. Alles läuft wie geplant und sie haben das Zimmer praktisch schon sicher, bis Simpel seinen Hasen präsentiert und alles auffliegt. Die WG entschließt sich trotzdem dazu die beiden aufzunehmen.

Colbert und Simpel sind überglücklich – Simpel wächst den WG Bewohnern mit jedem Tag mehr ans Herz. Allerdings hat jeder der vier seine eigenen Laster zu tragen und findet nicht immer die Kraft, sich mit Simpel auseinanderzusetzen.

Auch Colbert beschäftigt sich mit etwas anderem – er hält in seiner Klasse Ausschau nach einer potentiellen Freundin. Was er findet, entspricht nicht Simpels Vorstellungen und sie ist auch nicht mit dem Colbert-Gesamtpaket zufrieden.

Dabei übersieht Colbert ganz, dass seine Freundin nicht die einzige Kandidatin ist und zwischen alldem stehen noch Beziehungsprobleme in der WG und vor allem Simpel.

Meine Meinung

Simpel ist ein wunderbares Buch welches einem einfühlsam die Denkweise geistig Behinderter erklärt.

Was wie ein Kinderbuch daher kommt, birgt doch mehr als nur einen flotten Lesestoff in sich und regt zum Nachdenken an.

Anfangs war auch für mich ein 22 jähriger auf dem geistigen Stand eines 3 jährigen schwer vorstellbar und ich hatte lange kein Bild im Kopf.

Marie-Aude Murail hat mit Simpel ein Buch voller Andersartigkeiten geschaffen. Ich bewundere Sie für ihren Ideenreichtum Jugendlichen ein solches gesellschaftliches Problem begreiflich zu machen.

Fazit

Den Deutschen Jugenliteraturpreis erhielt das Buch verdient

5 von 5 Sterne

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Jugendbücher

Eine Antwort zu “Marie-Aude Murail – Simpel

  1. marie

    dieses buch habe ich auch gelesen und fand es sehr rührend

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s